Als einer der weltweit größten Versicherer und institutionellen Investoren setzt sich die Allianz für die Reduzierung der globalen Erwärmung und für fairen Übergang zu einer CO2-armen Zukunft ein. Der 20. Nachhaltigkeitsbericht deckt den Zeitraum vom 01. Januar 2020 bis zum 31. Dezember 2020 ab.

Klimabezogene finanzielle Offenlegung
Im Rahmen ihres Engagements für Transparenz beim Thema Klimawandel richtet sich die Allianz bei ihrer Unternehmensberichterstattung nach den Empfehlungen des TCFD.
IDS ist stolz darauf, die Allianz bei der klimabezogenen Finanzberichterstattung zu unterstützen, indem es Analysen zum Portfolio Carbon Footprint bereitstellt und einen speziellen ersten Carbon-Stresstest für das notierte Wertpapierportfolio entwickelt.

Lesen Sie die klimabezogene Finanzberichterstattung der Allianz, in Abschnitt 05

Carbon-Stresstest
In diesem Jahr veröffentlicht die Allianz zum ersten Mal Ergebnisse eines Ansatzes zur Modellierung von Emissionsrisiken für ihr Aktienportfolio mit einem Bottom-up-Ansatz. Er soll Top-Down-Ansätze ergänzen, wie sie von Finanzmarktregulierern vorgeschlagen werden. Die Allianz sieht den Nutzen dieses Modells darin, dass es volle Transparenz über Methoden und Parameter bietet, einfach zu implementieren ist und ein erstes Verständnis für die Entwicklung der potenziellen Klimaauswirkungen auf das Portfolio liefert.

IDS trug zur Ausarbeitung der zugrunde liegenden Methodik bei und unterstützte die Umsetzung, Berechnung und Lieferung der Ergebnisse, auf denen die Auswertungen basieren. Durch die Bereitstellung dieser Analysen unterstützt IDS auch die Dekarbonisierung des Portfolios als einen wesentlichen Teil der Klimastrategien der Allianz.

Allianz Group Sustainability Report 2020 (Englisch)
Erfahren Sie mehr über den globalen Ansatz der Allianz im Bereich Nachhaltigkeit